Finanzbuchhaltung

„Die Buchführung muss so beschaffen sein, dass sie einem sachverständigen Dritten innerhalb angemessener Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und über die Lage des Unternehmens vermitteln kann. Die Geschäftsvorfälle müssen sich in ihrer Entstehung und Abwicklung verfolgen lassen.“ (§ 238 HGB)

Die Finanzbuchführung kennt viele Adressaten: das Finanzamt, Kapitalgeber, die Kunden und Lieferanten, die Öffenlichkeit.

Mindestens ebenso wichtig ist der unternehmensinterne Adressat, der Unternehmer selbst. Der Unternehmer benötigt für seine kaufmännischen Entscheidungen eine zeitnahe, fundierte und aussagekräftige Finanzbuchführung, um sich einen Überblick über die aktuelle Vermögens-, Finanz- und Ertragslage bilden zu können.

Wir arbeiten ständig daran Ihnen zeitnah, aktuell und individuell Ihre maßgeschneiderten Auswertungen zur Verfügung zu stellen. Um dies gewährleisten zu können, nutzen wir die Möglichkeiten der modernen Technik, wie beispielsweise Unternehmen online oder dem elektronischen Kontoauszugsmanager.

Zur Finanzbuchhaltung gehöhren folgende Leistungen:

  • Erstellung der Mandantenbuchführung auf Grundlage der übermittelten Belege
  • Hilfeleistung der von Mandanten erstellten Buchführungen
  • Erfassung der seitens des Mandanten vorkontierten Buchführungen
  • Erstellung und Erläuterung der betriebswirtschaftlichen Auswertung
  • Einrichtung der Offene-Posten-Buchführung
  • Auswertung der Offenen-Posten-Buchführung sowie Führung des Mahnwesens
  • Erstellung und elektronsiche Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldungen
  • Konsolidierung von Buchhaltungen mit dazugehöriger konsolidierter Umsatzsteuervoranmeldung
  • Zusammenfassende Meldungen (ZM)
  • Einrichtung der Offene-Posten-Buchführung
  • Auswertung der Offenen-Posten-Buchführung sowie Führung des Mahnwesens
  • Kostenstellen-Rechnungen
  • Anlagenbuchführung